Unsere Himbeeren

Die Himbeere (Rubus idaeus) ist eine Pflanzenart aus der Untergattung Idaeobatus in der Gattung Rubus innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die vielfältige Nutzung der Pflanze durch den Menschen spiegelt sich in zahlreichen regionalen Volksbezeichnungen wider.

Der Himbeerstrauch erreicht eine Wuchshöhe von 0,6 bis 2 Metern. Die Ruten sind mit feinen Stacheln besetzt. Die wechselständig an den Sprossachsen angeordneten Laubblätter sind gestielt. Die unpaarig gefiederten Blattspreiten bestehen aus drei, fünf oder sieben gezähnten Fiederblättchen.

Zwischen Mai und August werden von den einzelnen Sprossachsen abgehend rispige Blütenstände gebildet. Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Der Blütenboden ist stark vorgewölbt. Es sind fünf Kelchblätter vorhanden.

Himbeeren zum Selbstpflücken

Ab ….. können die ersten roten Früchte auf den Selbstpflückfeldern geerntet werden. Naschen ist dabei erlaubt. Wo Sie unsere Selbstpflückfelder finden, lesen Sie in der Rubrik „Verkaufsstellen“.

Menü